Wäschekorb als Geschenk nicht unterschätzen

Wäschekorb als Geschenk nicht unterschätzen

Wäschekorb

Vor drei Monaten habe ich diesen schicken Wäschekorb geschenkt bekommen.

Im ersten Augenblick denkt man: „Nun ja, ist ja nur ein Wäschekorb!“ Er sieht zwar edel aus, aber was soll er denn schon kosten?

Als ich dann eine kurze Recherche anstellte, war ich überrascht, wie qualitativ hochwertig so ein Wäschekorb sein kann. Entsprechend ist dann auch sein Preis, den man auf keinen Fall – so wie in meinem Fall –  unterschätzen darf.

Das schöne an meinem Wäschekorb ist, dass der Deckel gepolstert ist. So kann man sich auf diesen auch einmal draufsetzen, ohne zu befürchten, dass er gleich einknickt. Zu kritisieren ist jedoch, dass er keine Griffe an den Seiten besitzt.

Apropos Wert des Geschenks. Die Preise für Wäschekörbe beginnen bei richtig guten bei 39,00 € und gehen bis 139,00 €. Die günstigeren bestehen dabei aus Palmenblättern. Die teureren aus einer Kombination aus Rattan und Baumwolle. Es gib aber auch welche aus einem Stroh-Wolle-Gemisch.

Jetzt wird sich der eine oder andere Fragen: Wozu brauche ich einen Wäschekorb für 139 €? Da kommt doch eh nur meine dreckige Wäsche hinein. Nun ja, das ist wie mit allen anderen Gegenständen in den eigenen vier Wänden. Man kann es schlicht einrichten, aber auch etwas stilvoller. Ein normaler Wäschekorb dürfte in einer Wohnung kaum Gästen auffallen. Ein ausgefallener oder edler jedoch schon.

Genauso kann man sich auch nur eine Matratze auf den Boden legen und auf dieser schlafen oder sich ein bequemes Bett kaufen. Einige Menschen verbringen halt viel Zeit zu Hause. Entsprechend schön und stilvoll wollen sie es dann auch dort haben. Oder sie laden gerne Gäste ein und möchten diesen nicht gerade 0815 Geschirr, Gläser etc. auftischen. Das Interieur einer Wohnung sagt eben auch viel über den Menschen selbst aus.

Ich bin letztendlich froh, so einen Wäschekorb geschenkt bekommen zu haben. Er ist ein echter Hingucker. Mal etwas anderes als der Plastikwäschekorb, den ich bisher genutzt habe.

Weitere Geschenkideen...

  • Schenken Sie doch einmal Benzin! Sprit kann jeder gebrauchen, der ein Fahrzeug fährt. Spritkosten machen einen gehörigen Anteil an den Ausgaben eines Haushalts aus. Gerade wenn man zwei Fahrzeuge besitzt oder täglich […]
  • Blumen übers Internet verschenken Immer mehr Abschnitte in unserem Alltag werden vom Web eingenommen. Seine Pizza bezieht man über das Smartphone, hält sich über das Geschehen in der Welt auf dem Laufenden oder liest die […]
  • Fotos als Ölbild anfertigen lassen Einen schönen Moment festhalten, um ihn immer wieder zur Erinnerung zu nutzen, das ermöglichen uns Fotos. Vor zwanzig Jahren war die Fotografie noch analog, heute ist mit digitalen Bildern […]
  • Geschäftsbeziehungen pflegen – so werden Werbegeschenke zu einem Erfolg Wenn man als Firma seinen Kunden oder Geschäftspartnern ein Geschenk macht, dann möchte man sich zum einen für die bisherigen Beziehungen bedanken und zum anderen für die Zukunft eine […]
  • Geschenkideen für Pokerfans Sie kennen jemanden, der sehr gerne Poker spielt und wollen dieser Person eine Freude zum Geburtstag, zu Weihnachten oder zu einem anderen Anlass machen? Dann sollten Sie sich auf dieses […]

Comments

  1. Den Wäschekorb hab ich auch, der ist echt gut. 🙂

  2. Hey, ein Wäschekorb für 139€ ist schon heftig. Wir haben zwei ziemlich große Körbe im Bad, nein das sind eher Container. Dank zweier aktiver Jungs sind die trotzdem irgendwie ständig voll. Stilvoll hin oder her, da bräuchten wir ja vier davon. Wenn die beiden dann etwas älter sind, dann kommt aber schon was schickeres her. Obwohl, vielleicht schenkt uns ja zwischenzeitlich mal einer einen Wäschekorb…

Speak Your Mind

*