Zeit für neue Geschenkeideen

Es ist mal wieder Zeit für neue Geschenkideen. Meine letzten Geschenkideen und -tipps liegen nun eine Weile zurück. Dabei helfen diese laut Kommentare immer bei der eigenen Ideenfindung oder sind gar genau das, wonach man gesucht hatte. Los geht’s…

Der Coffeedropper®

Wer morgens ohne Kaffee nicht wach wird und dennoch ein notorischer Spätaufsteher ist, kennt das Problem: Es dauert immer so lange bis der Kaffee endlich durchgetropft ist.

Da denkt man, er sei nun endlich durchgelaufen, nimmt die Kanne oder die Tasse von der Platte und schwups tropft es weiter. Direkt auf die heiße Platte, die später saubergemacht werden muss.

Wie wäre es dann mit einem Coffeedropper® für die Kaffeemaschine? Kostenpunkt 16,95 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten bei Bandyshirt.  Das Abtropfbleck kann zudem – und dann ist erst ein individuelles Geschenk – persönlich designed werden. Ob grimmig reinguckendes Smiley, ein Text wie „Du Schmutzfink!“ oder aufmunternde Worte. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Weitere Geschenkartikel gibt’s hier vom Hersteller.

Geschenkeideen aus Übersee

In anderen Ländern verschenkt man Dinge, die hierzulande gar nicht als Geschenke wahrgenommen würden. Beispielsweise Obst. Im ostasiatischen Raum – z.B. in Japan – verschenkt man gerne gutes Obst. Ich gehe davon aus, wenn man einen gewöhnlichen Hausbesuch macht.

Dabei handelt es sich nicht immer nur um einen Obstkorb, den man bei Obstladen um die Ecke gekauft hat. Nein, es geht um Auktionsfrüchte, die mitunter viel Geld kosten.

In Japan brachte kürzlich eine Mango sage und schreibe 1.100 € für seinen Züchter ein. Solch ein Geschenk bedeutet dem Beschenkten viel.

Es ist schön etwas so gesundes geschenkt zu bekommen, aber letztendlich ist eine Mango eine Mango und früher oder später gegessen.

Gold als Geschenk

In anderen Ländern – wie z.B. im Orient – verschenkt man gerne Gold zu besonderen Anlässen wie Hochzeiten. Hierfür gibt es bei Juwelieren kleinere und größere Goldmünzen zu kaufen. Ich meine die günstigste kostet um die 140 €.

Diese Art der Beschenkung ist sinnvoll, da Gold ein Anlagegut ist, dass besonders zu Krisenzeiten gut nachgefragt wird. Das junge Ehepaar ist bemüht, den Wechsel in Bargeld daher solange es geht hinauszuzögern.

Fazit

Ich hoffe, ich konnte wieder einmal eine Anregung geben. Meinen ersten Geschnketipp findet Ihr im Internet, den zweiten wohl nur in Asien und den dritten bei jedem türkischen Juwelier.